Salz ohne Suppe

Am Straßenrand ist der erste Rhabarber erhältlich. Eine der Grazien gerät darüber ins Schwärmen, es sei ihr absolutes Lieblingsgemüse. „Nun hört endlich auf, über Saures zu reden, mir läuft schon die ganze Zeit das Wasser im Munde zusammen,“ unterbricht der Fahrer.

Später bekommen wir Rhabarberstengelstücke, aber nicht, wie in Deutschland ohne alles oder mit einem Schälchen Zucker. In Afghanistan herrscht die Überzeugung, dass es kaum Gemüse oder Früchte gibt, die mit Salz nicht noch besser schmecken. Das gilt auch für Melone, Erdbeeren oder Granatäpfel. CIMG4760

Advertisements

2 Antworten to “Salz ohne Suppe”

  1. Fährfrau Says:

    Das hat mir so gepfefferten Appetit auf Rhabarber gemacht, dass ich gestern gleich welchen gekauft habe, um ihn heute zu einem Kuchen zu verarbeiten – aber dann doch lieber mit Zucker. Bin einfach zu fest in meinem westeuropäischen Geschmacksverständnis verhaftet …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: