Das Schweigen der Eisverkäufer

Die Hauptstraßen sind voller drängelnder und hupender Autofahrer, verfangen in einem Wettstreit, punktgenau zum Fastenbrechen zu Hause zu sein. Man kann ihnen nicht verübeln, endlich essen und vor allem trinken zu wollen. Gleichzeitig bekommt man gelegentlich den Eindruck, die Ellbogen seien insbesondere für diesen heiligen Monat geschaffen worden.

Normalerweise sind belebte Straßen sicherer, aber im letzten Sonnenlicht einem fastenden Autofahrer vor die Stoßstange zu geraten, möchte ich nicht riskieren. Doch auch auf den Seitenstraßen ist es keinesfalls ungefährlich. Zwei kleine Jungs mit riesigen Brotstapeln auf dem Kopf fegen um die Ecke, und der Zusammenprall mit einem von ihnen reißt mich fast zu Boden. Brotlaibe fliegen durch die Luft, werden hastig wieder aufgelesen, abgeklopft, und Hals über Kopft geht es weiter.

Während die Jungs auf der Zielgeraden sind, stehen andere gerade erst in den Startlöchern: die Eisverkäufer.

Macht man an einem normalen Tag die Augen zu, hat man den Eindruck, mit einer Schulklasse im Laden für elektronische Grußkarten zu stehen. Es quakt und plärrt den ganzen Tag über aus verschiedenen Richtungen, jede Eismarke mit ihrer eigenen Erkennungsmelodie. Mein Kollege lacht, als ich ihn auf die Stille aufmerksam mache. „Keine Ahnung warum. Eis ist doch für Kinder, und Kinder müssen nicht fasten.“ Ich unterdrücke ein Grinsen, denn das gesamte Team ist völlig versessen auf Eis.

Kaum werfen die Berge ihre Schatten fast über ganz Kabul, hebt der Muezzin an. Er muss sich Mühe geben, gegen das Dudeln anzukommen, denn wie die himmlischen Heerscharen schwärmen die Eismänner aus.

Advertisements

2 Antworten to “Das Schweigen der Eisverkäufer”

  1. b.-blocker Says:

    Eisiges Schweigen liegt über der Stadt. Doch schon naht die Abenddämmerung….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: