Nightmare long before Christmas

Ein neuer Supermarkt hat eröffnet, direkt bei uns um die Ecke. Er gehört zu einer großen Kette, von der es bereits einen hier gibt. In diesem ist die Auswahl jedoch größer als überall anders, und deswegen ist mein Team Feuer und Flamme, als ich frage ob wir auf dem Nachhauseweg kurz reinschauen können. Gleich an der Tür steht ein musizierender Plastikweihnachtsmann. „Ist das ein Saxophon?“ fragt mich mein Kollege. Die Grazie hat hat seine Frage offensichtlich nicht ganz verstanden und antwortet: „Nein, Mensch, kennst du Santa Claus nicht?“

In der Gefriertruhe liegen unterarmlange, einzelne Krebsbeine, und die Grazie quiekt und ekelt sich fast zu Tode, als ich ihr mit einem solchen von hinten auf die Schulter tippe. Wenig später sehe ich meinen Kollegen gedankenverloren vor einem Regal stehen. „Ist es wirklich dass, was draufsteht?“ Er deutet auf lange Reihen von Schweinefleischkonserven. „Das weiß man bei diesem Dosenfleisch nie so genau,“ versuche ich abzuwiegeln.

„Wohin gehen die den alle?“ fragt mich die Grazie. In der Tat, ein nennenswerter Strom schlängelt sich in den ersten Stock hinauf. Dort gibt es Putzmittel und Kosmetika. Das scheint attraktiv zu sein. Oben angekommen wissen wir, dass es nicht der Reinigungsbedarf ist, der plötzlich solchen Zulauf hat – sondern noch mehr Weihnachtsübel.  Die Kunden, alles Afghanen, scharen sich um kleine, krabbelnde, blinkende, plärrende Weihnachtsmänner, die sich an Kabeln hochhangeln.

Der Manager des Ladens wischt sich zufrieden eine Locke aus der Stirn. „Zuerst ist niemand nach oben gekommen, aber die sind echt der Renner! Wir mussten schon neue aus Dubai bestellen.“

Advertisements

3 Antworten to “Nightmare long before Christmas”

  1. Lesemarie Says:

    Wenn in lovely old Germany in Supermärkten schon jetzt Weihnachtsgebäck vor sich hinschmilzt, ist es doch legitim, dass auch am anderen Ende der Welt schon mal vorsorglich geweihnachtet wird. Obwohl ich, ehrlich gesagt, bei der Nennung der Stadt Kabul an alles, nur nicht an das gedacht hätte!

  2. b.-blocker Says:

    Geschmack verirrt sich wohl überall.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: