Kabuls Müllizen

Orangefarbene RevolutionDie Müllmänner in Kabul haben etwas Vertrautes. Von deutschen Straßen bin ich es gewohnt, dass orange die Farbe derjenigen ist, die den Müll beseitigen. Es ist mir sogar sympathisch, nicht zuletzt durch die Image-Kampagnen in Städten wie Hamburg oder Berlin. Schriftzüge auf orangefarbene Mülleimer jammern dort „ich fühl mich so leer“ oder bitten um eine „müllde Gabe“, wenn sie nicht protzen „Obi Wan Kenobi hat mich viel geleert.“ Auf den orangefarbenen Wagen der Straßenreinigung prangt: „Schatz, ich bring mal eben den Müll weg.“ Ganz mein Humor, das lässt mich wohlgesonnen auf die Signalfarbe schauen.

Deswegen war ich anfangs verwundert über das schockierte Raunen unter anderen Internationalen, bis ich verstand, dass für die meisten orange Overalls untrennbar mit Guantanamo verbunden sind.

Ich habe es beobachtet, die Müllmänner hier bewegen sich frei – wenngleich es Strafe genug sein muss, sich um die Unappetitlichkeiten auf Kabuls Straßen zu kümmern. Der meiste Müll landet auf wilden Halden, über die Hirten ihre Schafe und Ziegen treiben. Die fressen alles raus, was ihnen attraktiv erscheint, krönen die Reste jedoch wiederum mit ihren Hinterlassenschaften. Deswegen gilt es, schnell  zur Stelle zu sein, wenn irgendwo Müllsäcke auf die Straße gestellt werden, denn ungeplündert lassen sie sich noch halbwegs gut entsorgen.

Wenn man zufällig da ist, wenn gerade ein Umzug ansteht, kann es geradezu ein Müllmannglückstag sein, wie heute. Die tapferen Entsorger gegenüber schwenken nicht nur frohgemut ein Ersatzsteil für ihr Fahrrad, sondern auch noch ein paar glänzende, kaum getragene Pumps.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: