Unter dem Teppich kehren

CIMG5390Mitten auf der Straße liegt ein Teppich. Das habe ich schon häufiger gesehen aber nie verstanden, warum. Ich frage meine Kollegen. Das, sagen sie, komme ganz auf den Teppich an. Sie lehnen sich auf meine Seite herüber und beäugen den, um den es aktuell geht. „Bei richtig schönen Exemplaren ist es manchmal so, dass die Besitzer wollen, dass die Teppiche alt aussehen. Damit sie teurer werden.“ In diesem Fall handelt es sich aber um einen ganz normalen, so dass es wahrscheinlich der Reinigung diene. Ich glaube, ich habe mich verhört. „Wie soll der denn mitten im Verkehr auf dieser staubigen Straße sauberer werden?“

Der  Fahrer mischt sich ein. Wichtig sei, wierum man den Teppich ausbreite. Zum Saubermachen ganz klar mit der Oberseite nach unten. „Wenn die Autos drüberfahren, rütteln sie den Dreck los. Nachher muss man ihn nur noch ausschütteln.“

Advertisements

2 Antworten to “Unter dem Teppich kehren”

  1. Fährfrau Says:

    Da könnte doch auch ich noch glatt zum Reinlichkeitsfanatiker werden! Großartig! 🙂

    • andromeda8 Says:

      Wenn ich meinen hiesigen Teppich mit nach Berlin brächte, um das da auszuprobieren, bekäme ich bestimmt eine Verwarnung vom Ordnungsamt wegen „Verunreinigung öffentlicher Verkehrsflächen“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: