Der kleine Unterschied

Das Personal im neuen Terminal des Kabuler Flughafens ist hochmotiviert. Gleich vier Angestellte drängeln sich an der Stelle, an der das Gepäck durchleuchtet wird. Ob man wirklich alles in die bereitgestellten Kisten gelegt habe, wollen sie wissen, Kleingeld? Gürtel?Armbanduhren? Den Laptop aus der Tasche genommen? Schuhe ausgezogen?

Wir schlurfen auf übelriechenden Socken auf den Metalldetektor zu. „Hey, du!“ ruft mir einer der Kontrolleure nach. Er deutet auf meine Laptoptasche auf dem Laufband. „Warum ist da kein Laptop drin?“ Ich antworte, sein Kollege habe mich aufgefordert, ihn in eine Plastikkiste zu legen. „Aber doch nicht in eine Kiste! In einen Korb!“ Das hat der andere bereits bemerkt, und den Computer eigenhändig umverlagert – in den Korb mit den Sachen eines anderen Passagiers, der schon verzweifelt nach seiner darunter begrabenen Uhr sucht. 

Während wir auf den Abflug warten, kommt ein Angestellter der Sicherheitsfirma, der mit der rechten Hand auf das Gelenk seines nach oben gereckten linken Arms deutet. Ich denke, er mahnt zu eiligem Aufbruch und lasse meinen noch kaum berührten Tee stehen. „Keine Sorge,“ ruft der Teeverkäufer, „das ist nur, weil wieder einer vergessen hat, nach der Kontrolle seine Uhr einzusammeln.“

Das neue Terminal ist gut geworden – sauber, übersichtlich, modern … nur auf den Toiletten geht es zu weit. Statt einer Aufforderung “ to flush“, die Spülung zu betätigen, prangt auf den hiesigen Schildern „Don’t forget to flash,“ also in etwa „Vergiß nicht, in der Öffentlichkeit kurz die Hosen runterzulassen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: