Sehen und gesehen werden

Heute wird es im Stau nicht langweilig. Dafür sorgt der Fahrer im Auto vor uns. Statt eines Innenspiegels hat er einen kleinen Monitor installiert, auf dem Musikvideos mit leichtbekleideten Inderinnen laufen. Die können wir aus unserem Auto hervorragend mitverfolgen.

Mir war so, als hätte es Mitte der 90er Jahre einen Ig-Nobelpreis für die Erfindung eines Gerätes gegeben, mit dem Autofahrer während der Fahrt fernsehen können. In der Liste kann ich diese Ehrung allerdings nicht mehr erblicken. Kein Wunder, denn der Preis wird für Erfindungen verliehen, die einen „erst zum Lachen, dann zum Nachdenken“ bringen. Dieser Bildschirm löst eher Furcht um unsere vordere Stoßstange als Erheiterung aus, und beim Nachdenken scheint der Autobesitzer noch nicht angekommen zu sein.

Ich erzähle den Grazien davon. „Ja, das haben wir auch schon gesehen! Sowas ist jetzt so üblich, da sagt die Polizei noch nicht mal mehr was.“ Wenn das mittlerweile toleriert sei, frage ich sie, könnte man dann nicht auch bald mal ins Kino gehen? In einen Bollywoodschinken? Sie schüttelt bedauernd den Kopf. Einmal hätte ihre ganze Familie ihren Bruder bekniet, damit sie gemeinsam zu einer Vorstellung gehen könnten. Eine Sängerin sei in einem Kino aufgetreten, und zu diesem speziellen Anlass hätten sie sich das so gewünscht. Er sei dagegengewesen, aber weil sie so lange gebettelt hätten, hätte er schließlich nachgegeben.

„Erst ging auch alles gut, aber dann haben Männer von draußen an die Tür gehämmert, dann sind immer mehr ins Kino gekommen. Es war ein großes Chaos und schließlich sind wir mit der ganzen Familie unter den Tischen am Rand hindurch zum Notausgang gekrabbelt.“

Advertisements

Eine Antwort to “Sehen und gesehen werden”

  1. Fährfrau Says:

    Bei der Kino-Geschichte bleibt einem das Lachen leider sofort im Halse stecken. Wie traurig als Geschichte für die Einzelnen – und wie erzürnend als gesellschaftlicher Zustand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: