Nicht an den Karren fahren

Schweißüberströmt klammere ich mich am Vordersitz des Autos fest, obwohl wir gerade erst losgefahren sind. Da vor einiger Zeit für unser Stadtviertel verstärkt vor  Entführungen und Anschlägen gewarnt wurde, fahre ich mit dem Taxi, obwohl ich nur drei Straßen weiter muss. Vielleicht ein Fehler, denn ich bin im Auto des afghanischen Michael Schumachers gelandet. Eine Staubwolke stiebt auf, als wir wenige Schritte vom Gartentor entfernt gerademal Zentimeter vor einem Gemüsekarren  zum Stehen kommen. „Pass doch auf!“ fauche ich den Fahrer an. Er verteidigt sich. Solche Karrenwürden sich doch normalerweise auch bewegen. „Normalerweise ja! Aber dieser steht hier schon seit Monaten, und so oft wie du mich abholst, dürftest du den kennen.“

Misstrauisch beäuge ich den Karren. Irgendwie bewegt er sich doch – und zwar täglich ein paar Zentimeter weiter in der Straßenmitte. Weil er sich überdies an der Kreuzung unserer Straße mit der Hauptstraße befindet, hat er sich zu einem beliebten Obst-Drive-In entwickelt, was den Verkehr noch unübersichtlicher macht.

Kokosnusshändler auf Tour

Ein Tritt aufs Gaspedal, und mit quietschenden Reifen umrunden wir Verkäufer und Kunden. „Dritte Straße!“ rufe ich gerade, da sind wir auch schon vorbei. Da die Gegenfahrbahn frei ist, wappne ich mich für ein Wendemanöver. Obwohl hinter uns bereits gehupt und aufgeblendet wird, schaltet der Fahrer ungerührt in den Rückwärtsgang, die hundert Meter, das wäre ja gelacht.

Advertisements

Eine Antwort to “Nicht an den Karren fahren”

  1. Fährfrau Says:

    Oooch, 100m rückwärts – das geht auch auf dem Standstreifen einer deutschen Autobahn. Dabei lockte kein Obststand, nur ein Rastplatz …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: