Schäumen im Talibad

Der Wächter wünscht sich eine unserer Zeitschriften. Wir haben einen ganzen Tisch voll Economist, Newsweek, Stern, Spiegel, insofern lasse ich mir lieber zeigen, um welches Magazin es ihm geht. Er zieht aus den Stapeln ein Exemplar der „Brigitte“ hervor und weiß auch sofort, wo er darin suchen muss. Offensichtlich blättert er häufiger darin. „Hier,“ sagt er, und deutet auf Shampoo-Werbung von L’Oréal mit einer Großaufnahme einer Brünetten: „Sie sieht genauso aus wie meine geliebte Cousine.“ Glücklich zieht er mit dem Bild von dannen.

Shampoo-Werbung ist schwierig in diesem Land: Es ist nicht verboten, gilt aber als anstößig, wenn Frauen ihr Haar offen zeigen, und auch, sich abbilden zu lassen ist weiterhin heikel. Das heißt nicht, dass es in Kabul keine Frauenbilder gibt. In den Schaufenstern drängen sich weibliche Schaufensterpuppen aus sowjetischer Produktion, Schönheitssalons, in denen Frauen für die Hochzeit geschminkt werden, Getränkemarken – sie alle werben mit Postern, auf denen Frauen zu sehen sind. Dennoch ist es etwas anderes, wenn der Blick in einer Anzeige direkt auf die Frau oder ihr Haar gelenkt werden soll. Ein Freund erzählt von einer Shampoowerbung mit Frau mit Kopftuch. Das sei schon ganz geschickt gemacht, es ginge darum, dass ihr Mann es so gerne hat, wenn sie oft mit einem neuen Styling aufwarte, was man mit wechselnden Kopftüchern verdeutlicht habe.

Kaum haben wir uns darüber im Büro ausgetauscht, kommt ein Kollege. Er will unbedingt Herbal Essences-Shampoo finden, weil es angeblich gegen weiße Haare hilft. Den Tip habe er von einem Freund, der sich sehr gut in der Branche auskenne: „Er ist ein bisschen „sissy“ und befasst sich viel mit Haarwaschmitteln und Cremes.“ In den Supermarktregalen finden wir die hier bestimmt ebenso beliebte wie sinnlose Shampoovariante „Blonde Bombshell“ und ein Anti-Kollegen-Haarwaschmittel („Original Chinese Garlic Shampoo“). Am besten gefällt uns jedoch die aus Spanien importierte „Anti-Caída“-Haarspülung gegen Haarausfall. Mr. A. sagt, es hätte zwar einen kleinen Schreibfehler, aber Hauptsache, es wirkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: