Alexander der Große im Alltag

Die Gitter vor den Fenstern verleihen unserem Haus den Charme eines Gefängnisses, sind aber so schlecht montiert, dass sie keine Sicherheit verheißen. Hafizullah zuft an seinem Bart. „Schwierig, sehr sehr schwierig, das abzubauen,“ sagt er. Man solle lieber die einzelnen Stäbe durchsägen, das wäre einfacher. Ich bekomme einen säuerlichen Zug um den Mund. Afghanistan ist kein Werkzeugparadies. Vermutlich müsste auch für diese Operation die rostige alte Baumsäge herhalten, mit der der Tischler gerade unsere neuen Regalböden zerfranst. „Das sähe doch nicht gut aus, mit den Resten des Gitters,“ sage ich. Hafizullah zuckt gleichmütig die Schultern – nichts, was man nicht mit ein paar Hammerschlägen hinbiegen könne, meint er. Mein Stirnrunzeln veranlasst die Wächter, doch einen Kuhfuß zu nehmen. Innerhalb weniger Minuten ist das Gitter entfernt. 

Ich bevorzuge, nicht so genau hinzuschauen, wenn hier gebaut, montiert oder repariert wird. Ob der Besen zerbricht oder die Klingel schief hängt: Hammer und Nagel sind das Allheilmittel in Afghanistan, und gerade wenn es um das Aufhängen von Bildern geht, werden gerne so lange Nägel drumrum eingeschlagen, bis man keinen Zweifel mehr hegen kann, dass die Werke bewusst schief aufgehängt sind. Maurer bewegen sich auf schwankenden Bambusgerüsten, und auch Elektriker sehe ich immer mit einem Fuß schon im Grabe.

Immer wieder zeigt sich jedoch, dass Zerstören naheliegender als Aufbauen ist. Die meisten Gebrauchsgegenstände sind Waren 3. Wahl aus China, die sich selbst nach kurzer Zeit zerlegen. Bei anderen bedarf es eines Messers – mein Tischtelefon zum Beispiel, bei dem die Geduld fehlte, den Stecker herauszuprökeln, hat man beim Umzug kurzerhand abgeschnitten. Aus den Flickstellen im Kabel schließe ich, dass es nicht das erste Mal war. Die Sitzbezüge im Auto stören? Statt die Knoten aufzufriemeln, brennt man die Schnüre lieber durch. Das muss das Erbe Alexanders des Großen sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: