Zum Lachen in den Keller

Auch neun Jahre nach dem Sturz der Taliban sind die Spuren ihres Wirkens in den Seelen der Leute noch deutlich sichtbar. Die wunderbare Köchin des Büros, durchaus an Mode interessiert, wirft sich sobald sie das Bürogelände verlässt, die Burka über. Das ist in diesem Stadteil wirklich nicht üblich. Neulich hat RevolutionaryGirl sie gefragt: „Aber warum trägst du denn immer noch die Burka? Hier hast du ohne doch nichts zu fürchten.“ Die Köchin daraufhin verlegen: „Weißt du, manchmal passiert es mir, dass ich auf der Straße lachen muss – und das würden sonst doch alle sehen!“

Advertisements

2 Antworten to “Zum Lachen in den Keller”

  1. RevolutionaryGirl Says:

    Ach ja, sie ist so süß! 🙂

  2. smartfortwo Says:

    die Arme – ihre Bekleidung ist also ein Zeichen dafür, dass es einen Mangel an schön von Gelächter widerhallenden Kellern gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: