Nicht vergnügen

Für die Eröffnung der Veranstaltung ist ein Zelt aufgebaut worden. Die rot und gelb dekorierten Stoffbahnen sorgen für ein schönes Ambiente, und in einer Ecke sitzen einige afghanische Musiker und spielen auf traditionellen Instrumenten. Ich beobachte, wie einer der alten Männer sich immer näher an das Mikrofon heranmacht, es sich schließlich greift und zu singen beginnt. Es ist so laut und durchdringend, dass es jede normale Kommunikation unter den Anwesenden unmöglich macht. Madame C. stemmt die Hände in die Hüften: „Drei Mal habe ich ihm gesagt, hier wird nicht gesungen!“ empört sie sich. Ich brülle, wenn man ihn nicht davon abhalten könne, dann sollten wir vielleicht das Mikrofon verschwinden lassen oder die Lautstärke mindern.

Selbstgebautes Instrument aus einem Ölkanister

Selbstgebautes Instrument aus einem Ölkanister

Die Grazie schüttelt den Kopf: „Wenn wir wollen, dass die Leute sich gut unterhalten, wird das nicht viel helfen … Es ist nicht nur eine Frage der Lautstärke. Warum er ausgerechnet hier diese religiösen Lieder singt, ich versteh das nicht, denn wenn man die hört, sollte man eigentlich still sein. Also, zumindest sollten wir uns nicht amüsieren und nicht vergnügt sein.“

Advertisements

2 Antworten to “Nicht vergnügen”

  1. b.-blocker Says:

    wär ja noch schöner, wenn Religionsvollzug auch Spaß machen könnte *lol*

    • andromeda8 Says:

      Sagt ein kleiner Junge zum Mullah: „Ich habe gestern geträumt, dass das Böse mir erscheint und sagt, ich solle ihm folgen!“ Mullah: „Auf keinen Fall! Das Böse ist trickreich!“ – Am nächsten Tag der Mullah: „Und, mein Junge, ist dir im Traum wieder das Böse erschienen?“ Junge: „Ja! Diesmal hat es mir aufgetragen, meiner Mutter zu sagen, sie soll für dich Pudding kochen!“ Mullah: „Ja … also wenn das so ist … manchmal hat das Böse gar nicht so unrecht …“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: