Flaschenkampf im Parlament

Mr. A. möchte wissen, ob ich am vorigen Abend ein Cricket-Spiel im Fernsehen verfolgt habe. „Viel spannender, es gab die Übertragung einer äußerst belebten Parlamentsdebatte,“ sage ich. Ich schildere ihnen die aktuelle Stunde um Herrn zu Guttenberg. „Selbstverteidigungsminister!“ freut sich einer, „wir haben in Afghanistan soetwas wie Selbstverwaltungs- und Selbsterhaltungsminister!“ Die Grazie erkundigt sich, wie sie sich eine belebte deutsche Debatte vorstellen muss: „Schlagen sich eure Parlamentarier? Nicht? Also, unsere Abgeordneten pflegen den  „jang-e butal“, es ist ein Parlament des Flaschenkampfs.“ Alle haben Szenen vor Augen, wie sie während der weiterhin andauernden Suche nach einem Parlamentspräsidenten gelegentlich im Fernsehen laufen. Mr. M. meint, das müsse man schon als zivilisatorischen Fortschritt werten: „Sie haben Gläser und Plastikflaschen zur Auswahl. Dass sie nur die weichen Flaschen benutzen, zeigt, dass sie niemanden ernsthaft verletzen wollen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: